Das Azure Meetup Hamburg im August 2019

Die richtigen heißen Tagen sind (hoffentlich) vorbei, dennoch wird es im August noch einmal so richtig heiß was unser Thema im Azure Meetup angeht! Das Azure Readiness Framework wird uns näher gebracht, aber was dieses Framework ist und was es kann, dass wird uns Lennart Passig in wenigen Tagen erläutern. Ich freue mich darauf Lennart endlich mal wieder in Hamburg und ihn erstmalig als Sprecher in unserer Usergroup begrüssen zu können!

Azure Readiness - The Cloud Adoption Framework @ Azure Meetup Hamburg

Anmelden könnt ihr euch – wie gewohnt und natürlich kostenfrei über die Meetup-Seite des Azure Meetups in Hamburg
Hier geht es direkt zu unserer August Veranstaltung
Zwar gibt es mittlerweile eine Warteliste, aber es lohnt sich bestimmt auch dort einzutragen, da die Erfahrung gezeigt hat, dass der ein oder andere noch kurzfristig absagt, weil ihm/ihr etwas dazwischen gekommen ist. Also „aufpassen“!

Hier kommt der Abstract für das Meetup, damit ihr wisst worum es gehen soll 😉

Azure Readiness: The Cloud Adoption Framework
In this session I will give a general overview on how to start with Azure. What are the key pillars that you need to focus on when working with the cloud? How do I manage to gain control over Azure as an IT organization while maintaining agility? These and more topics I will present as part of the new Cloud Adoption Framework by Microsoft.

Speaker: Lennart Passig
Cloud Solution Architect @ Microsoft
Lennart started working as a System Administrator in the Exchange and Active Directory field for small and midsized companies. After realizing that the future is in cloud computing Lennart shortly started working with the first version of the Microsoft private cloud, back in the day, with System Center components only. Now he is specializing in the Azure public cloud as a Cloud Solution Architect and is also co-organizer of the Azure Meetup in Munich.

https://www.meetup.com/de-DE/Azure-Meetup-Hamburg/events/qmdfdryzlbbc/

Photo by William Stitt on Unsplash – https://unsplash.com/photos/YadCgbsLHcE

Das Azure Meetup Hamburg im Juli 2019

Im Juli ist es nicht wie gewohnt der dritte Dienstag im Monat, sondern schon der zweite… natürlich mit einer gewissen Rücksicht auf die Ferien 😉 Also sind es nur noch knapp 10 Tage bis zum nächsten Azure Meetup in Hamburg… wir bekommen wieder Besuch von Microsoft Deutschland aus München, Andre Essing (Microsoft TSP) wird bei uns sein. Als ehemaliger MVP und immer noch stetiger Begleiter in der europäischen Data-Platform-Community ein immer wieder gern gesehener Gast, der mit seinem Know-How und seiner Erfahrung viel Wissen weitergeben kann. Daher freue ich mich sehr auf diesen sicherlich spannenden Abend mit euch.

Wir hatten zwar noch kurz inhaltlich diskutiert – hatte ich beim Juni-Meetup auch kurz angedeutet – ob wir noch was zu CosmosDB an diesem Abend machen sollen oder nicht, gemeinsam mit Andre sind wir aber zu dem Schluss gekommen, dass hier die Tiefe und Länge der zur Verfügung stehenden Zeit nicht ausreichen würde, um einer CosmosDB gerecht zu werden. Somit werden wir im Juli erst einmal nicht über CosmosDB reden, sondern „nur“ über Modern Datawarehouse und Databricks.

Modern Datawarehouse and Databricks - Andre Essing - Azure Meetup Hamburg
Modern Datawarehouse and Databricks – Andre Essing – Azure Meetup Hamburg

Anmelden könnt ihr euch – wie gewohnt und natürlich kostenfrei über die Meetup-Seite des Azure Meetups in Hamburg
Hier geht es direkt zu unserer Juli Veranstaltung
Zwar gibt es mittlerweile eine Warteliste, aber es lohnt sich bestimmt auch dort einzutragen, da die Erfahrung gezeigt hat, dass der ein oder andere noch kurzfristig absagt, weil ihm/ihr etwas dazwischen gekommen ist. Also „aufpassen“!

Hier kommt der Abstract für das Meetup, damit ihr wisst worum es gehen soll 😉

Es gibt eine Menge Wege und Möglichkeiten Mehrwerte aus seinen Daten zu ziehen. Seit Jahren machen wir das mit den gleichen Techniken in unseren „klassischen“ Data Warehouse Umgebungen. Aber die Welt ist im steten Wandel und so auch die Daten.

Wo die Daten vor ein paar Jahren noch ausschließlich strukturiert waren, wächst die Zahl von schemalosen Datentypen ins unermessliche, und eine Ende ist nicht in Sicht. Wir kämpfen mit Daten, bei denen sich ständig das Schemata ändert und versuchen Mehrwerte aus neuen Datentypen wie Soziale Medien, Videos und Bildern zu ziehen.

In dieser Whiteboard Session möchte ich mit euch über moderne Wege sprechen, Ihre Daten zu speichern, zu analysieren und zu visualisieren. Zusammen zeichnen wir ein Modern Data Warehouse, schauen uns an welche Möglichkeiten sich bieten verschiedenste Daten zu analysieren und warum uns die Cloud hier hilft.

Von Datawarehouse, über BI, hin zur modernen Datenanalyse und künstlicher Intelligenz – Azure Databricks, die Eierlegende Wollmilchsau

Hast Du schon von Azure Databricks, dem neuen Mitglied in der Azure Big Data Familie, gehört? Es wäre falsch von mir, Azure Databricks nur als einen verwalteten Apache Spark Dienst zu bezeichnen, da Databricks so viel mehr bietet.

Neben dem Transformieren von Daten kann Databricks nicht nur Deine Daten analysieren und streamen, es kann auch Deine ETL-Prozesse abbilden, Machine Learning Modelle trainieren und zur Exploration von Daten genutzt werden. All das steckt im leistungsstarken Kern von Databricks, gepaart mit einer integrierten Entwicklungsumgebung.

Als “First-Class Citizen” in Azure ist Databricks ein “Platform as a Service”-Angebot, das es jedem ermöglicht, Big Data für sich zu nutzen.

Selbstverständlich, sind die ersten Schritte mit einer neuen Technologie die schwierigsten. Genau deshalb möchte ich mir mit euch in dieser Session ansehen, wie man Azure Databricks bereitstellt. Du lernst wie man Cluster konfiguriert, zeitgesteuerte Jobs einplant, auf Sicherheit achtet und vieles mehr.

https://www.meetup.com/de-DE/Azure-Meetup-Hamburg/events/hhtbxqyzkbvb/

Das Azure Meetup Hamburg im Juni 2019

Bald ist es wieder so weit, wir treffen uns zu einem neuen spannenden Abend ! Diesmal geht es an den Hamburger Rödingsmarkt und nicht wie gewohnt zu WeWork in der Herrmannstraße, denn die Firma Point GmbH hat uns eingeladen. Erneut kommt der Vortrag aus der Community allerdings hat der Sprecher diesmal eine etwas weitere Anfahrt, denn Sebastian Schütze kommt aus der Hauptstadt zu uns 😉

Nachdem uns Martin Gudel im letzten Jahr eine Einführung in das Thema Azure DevOps gegeben hat, wird uns Sebastian nun aus seiner Sicht bzw aus seinem alltäglichen Umgang mit dem Thema DevOps berichten. Hierbei wird er einen Überblick bieten, wie er (mit seinem Team) agiles Projektmanagement bzw agile Software-Entwicklung mit Hilfe des Microsoft (Azure/Tool/Software) Stacks betreibt.

Azure Meetup Hamburg - Azure DevOps - ein Bericht aus der Praxis - Sebastian Schütze
Azure Meetup Hamburg – Azure DevOps – ein Bericht aus der Praxis – Sebastian Schütze

Anmelden könnt ihr euch – wie gewohnt und natürlich kostenfrei über die Meetup-Seite des Azure Meetups in Hamburg
Hier geht es direkt zu unserer Juni Veranstaltung
Zwar gibt es mittlerweile eine Warteliste, aber es lohnt sich bestimmt auch dort einzutragen, da die Erfahrung gezeigt hat, dass der ein oder andere noch kurzfristig absagt, weil ihm/ihr etwas dazwischen gekommen ist. Also „aufpassen“!

Vielen Dank an Sebastian Schütze für seine Bereitschaft für die Hamburger Azure Community extra aus Berlin anzureisen, um uns an seinen Erfahrungen mit DevOps Themen teilhaben zu lassen!

Das Azure Meetup Hamburg im Mai 2019

Auch im Mai 2019 trifft sich das Azure Meetup Hamburg wieder für einen interessanten und spannenden Abend mit der Community. Diesmal kommt der Vortrag aus der Hamburger Community selber… Benjamin Konrad wird uns über seine praktischen Erfahrungen beim Erstellen von Power BI Architekturen und dem Verknüpfen von Datenquellen, sowie dem Erstellen von Berichten näher bringen.

Anmelden könnt ihr euch – wie gewohnt – natürlich kostenfrei über die Meetup-Seite des Azure Meetups in Hamburg
Hier geht es direkt zu unserer Mai Veranstaltung

Vielen Dank an Benjamin Konrad für seine Bereitschaft selber etwas vorzutragen, eben „aus der Community für die Community“!

Deutschlandweite Azure Meetups – die Azure Offline Community

In den letzten Monaten haben sich deutschlandweit zahlreiche Azure Usergruppen (aka Azure Meetups) gebildet, um dem wachsenden Interesse an der Microsoft Cloud Azure gerecht zu werden. Diese lokalen Usergruppen bieten jedem Interessierten eine Anlaufstelle zu allgemeinen oder speziellen Bereichen des Azure Portfolios, hier findet jeder einen Wissenden und kann sich mit anderen „Infizierten“ über dieses spannende Thema austauschen.

Meetups zu Microsoft Azure in Deutschland

Diese lokalen Usergruppen sind unabhängig von Microsoft und organisieren sich selbst, selbstverständlich gibt es eine gewisse Nähe zu Microsoft, welche aber nur rudimentär ist. Die Usergruppen nutzen in der Regel die Meetup-Plattform zur Organisation und Informationsweitergabe an die Interessenten, auch ist jeder Teilnehmer – sofern er denn unterwegs ist – in jedem Azure Meetup ein gern gesehener Gast. Abhängig von der Region und dem Einzugsgebiet sind die einzelnen Treffen größer und kleiner, aber alle Organistoren geben sich größte Mühe eine informative und interessante Veranstaltung bereitzustellen. Durch die Nutzung der Meetup-Plattform entsteht auch ein „neuer“ Name, anstatt Usergroup-Treffen heißt es jetzt einfach nur noch Meetup => Azure Meetup.

Je nach „Alter“ der Meetup Gruppe verfügen die einzelnen Organistoren über Sponsoren, bei den die Events stattfinden oder welche die Events mit Snacks, Getränken oder Sprechern unterstützen.
Falls jemand Interesse hat und an einem solchen Event teilzunehmen, meldet sich bitte über die Webseite Meetup.com an und sucht sich die gewünschte Veranstaltung heraus und „RVSP“ed dort dann, so hat das Orga-Team einen Überblick über die Teilnehmerzahl und wer alles teilnimmt. Einen Nachteil haben solche Meetups für (uns) die Organisatoren, je nach Ballungszentrum bzw Einzugsgebiet und anderen Faktoren schwankt die sogenannte „No-Show-Rate“ zwischen 20 und 60 Prozent… heißt es melden sich weit mehr Teilnehmer an, als tatsächlich erscheinen, was unter Umständen zu Problemen mit dem Sponsor oder dem Caterer führen kann.

StockSnap - Nerds lieben ihre Technik und Bier ;-)

Im Vergleich zu Online-Community wie zum Beispiel die „Azure Community Deutschland„, welche sich eben online zu den diversen Themen rund um die Microsoft Cloud austauschen. Ein Teil dieser Online-Community ist auch Teil der Offline-Community, so dass sich hier gewisse Schnittmengen ergeben und man sich gegenseitig kennt und unterstützt.

Microsoft hat uns in der letzten Woche zu einem „Come-together“ aller Azure Meetup Organisatoren eingeladen und die Möglichkeit gegeben, dass wir uns mal gegenseitig kennenlernen bzw uns über unsere Erfahrungen mit der Meetup-Plattform und/oder der Organistation solcher Veranstaltungen auszutauschen. So dass wir in Zukunft uns untereinander besser unterstützen können, sowie ein entsprechendes Netzwerk in Deutschland aufbauen können. Unter den Organisatoren gibt es auch eine Vielzahl von Experten, Microsoft MVPs, Cloud-Dienstleister oder auch nur einfach „nur“ Community-Begeisterte, man kann also behaupten, dass diese Azure Offline Community ein gewisses „Rückgrat“ hat und daher ein qualifiziertes Anlaufpunkt ist für Neulinge in Sachen Cloud.

Wenn Sie also Interesse an der Microsoft Cloud haben und sich in Zukunft über die vielfältigen Möglichkeiten, Techniken und spannenden Erfahrungen beschäftigen möchten, so kommen Sie doch einfach mal zu einem unserer Meetups. Wir heißen Sie dort herzlich willkommen und freuen uns mit Ihnen gemeinsam ein Stück des Weges gehen zu können/dürfen.

das neue Meetup Logo