PASSCamp 2017 – mein erstes Mal

Im Oktober 2017 wurde ich von Oliver Engels und Tillmann Eitelberg gefragt, ob ich auf dem PASSCamp was über Azure SQL Database insbesondere die neue Managed Instance (damals noch im Private Preview) erzählen bzw den Teilnehmern etwas zeigen kann… ja, wollte ich gerne… aber konnte und durfte ich dann doch leider nicht, da es kaum Informationen und Dokumentationen gabe und vor allem leider keine wirklich nutzbare Umgebung für die Teilnehmer des PASSCamps. So wurde es „nur“ ein halbtägiger Workshop zu Azure SQL Database.

Bjoern Peters auf dem PASSCamp 2017

Aufgrund dessen, dass dies mein erster Workshop gewesen ist, war ich sehr unsicher wie lange die Zeit für HandsOn und Vortrag tatsächlich ist… natürlich habe ich zuhause alles mehrfach durchgespielt und hatte eine zeitliche Vorstellung von dem Ganzen, aber irgendwie ist es vor Ort dann leider doch etwas anders gelaufen als erwartet… Sorry dafür!

Auf jeden Fall hat mir mein erster Vortrag auf dem PASSCamp sehr viel Spaß gemacht!

PASSCamp – Welch eine Ehre für mich!

Zur Vorgeschichte 😉 Damals – anno 2012 – durfte ich meinen damaligen Kollegen zum PASSCamp schicken und hörte absolut nur Positives, sowohl über Qualität und Inhalte als auch über die Sprecher und die ganze Veranstaltung. Im folgenden Jahr durfte ich dann selber daran teilnehmen und wurde nicht enttäuscht! Es war für uns beide die erste Erfahrung mit der PASS bzw der SQL Server Community sogar mit solch einer Art der Veranstaltung… wir waren restlos begeistert…

Man sagt ja, dass manche Wege verschlungen sind und man sich nicht ohne Grund ein zweites Mal trifft… in meinem Fall war es dann Conny, welche meinen Weg auf dem Rückweg nach Hause mehrfach kreuzte und ich so auch später den „Zugang“ zur Regionalgruppe der PASS in Hamburg fand (Wir reden und wundern uns manchmal immer noch über diese Heimfahrt). Über die Teilnahme an den regelmäßigen Treffen der Regionalgruppe lernte ich dann später auch die SQLSaturdays in Deutschland kennen und somit den Anfang von meinem aktuell Weg in der Community. Ich kann nur soviel sagen, dass ich bisher nicht einen Schritt davon bereue! Aber der Reihe nach…

Oliver Engels kicks off PASSCamp 2017

Für mich – als DBA – war das PASSCamp immer ein Highlight im Kalender aufgrund der Aktualität der Inhalte und Qualität der Sprecher, in Verbindung mit einem großartigen Ambiente in entspannter Umgebung mit vielen interessierten Menschen gemeinsam lernen!

Daher war die Einladung als Sprecher zum PASSCamp auch eine große Überraschung und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich dort sprechen durfte. In 2013 für mich nicht vorstellbar, einmal selber dort vor der Gruppe zu stehen und mein Lieblingsthema vortragen, aber anscheinend lohnt sich beständiger Einsatz (dadurch der MVP-Award und dadurch einen „Vorteil“) als Grundlage für das Vertrauen und die Einladung. Vielen Dank für Oliver und Tillmann für ihren Einsatz und die ganzen Mühen solch eine Veranstaltung zu organisieren!

DANKE PASSCamp und SQLPASS_de

Bild-Quelle : Dirk Hondong (aka SQLPaparazzo) – Danke Dirk

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.

PASSCamp 2017 – spannende Agenda in allen Tracks

Seit dem Wochenende gibt es endlich einen offiziellen Zeitplan (siehe PASS Newsletter) für das diesjährige PASSCamp in Seeheim – veranstaltet von der PASS Deutschland e.V., den ich euch hier nicht vorenthalten möchte. Das diesjährige PASSCamp steht ganz unter dem Motto „Aufgeschlaut du werden wirst!“, denn auf keiner deutschen Veranstaltung ist die Dichte der Microsoft Mitarbeiter, Microsoft MVPs und Matter Experts zum Thema Dataplatform höher als auf dem PASSCamp. Diese Jahr geht es um die „Hype“-Themen wie MSSQL Operation Studio, den neuen PowerBI Report Server oder Azure Machine Learning.

Montag 04.12.2017
Start Stop Time Session DBA DEV BI InformationServices
18:00 20:00 02:00 Kick of session Microsoft Team: Microsoft Data Platform Next Version: The Strategy Session
20:00 Dinner seeheim´s eat & meet

 

Dienstag 05.12.2017
Start Stop Time Session DBA DEV BI InformationServices
08:00 Breakfast
09:00 09:45 00:45 Get-Ready & Opening Session Housekeeping & Organisation Kick Off
09:45 10:00 Splitting into groups
10:00 12:00 02:00 Session 1 WD/AK/RS: A day with Cloud DBAs on Query Store, PowerShell and more CK: Cosmos DB & Azure Functions WS: Power BI Report Server & Premium OE/TE: – Data Quality mit AZ ML Workbench und ADLA
12:00 13:30 Lunch
13:30 14:45 01:15 Session 2 WD/AK/RS: A day with Cloud DBAs on Query Store, PowerShell and more CK: Cosmos DB & Azure Functions WS: Power BI Report Server & Premium OE/TE: – Data Quality mit AZ ML Workbench und ADLA
14:45 15:00 Break
15:00 16:15 01:15 Session 3 WD/AK: PowerShell for DBAs CS: Block Chain 2.0 VH/FG: Power BI Update 2017 SD: Machine Learning mit AZ ML Workbench
16:15 16:30 Pause & Snack im Foyer
16:30 17:30  01:00 Session 4 WD/AK: PowerShell for DBAs CS: Block Chain 2.0 VH/FG: Power BI Update 2017 SD: Machine Learning mit AZ ML Workbench
18:00 18:30 Welcome reception & Late Session Rob’s Beer & Chips & PowerShell Session
20:00 Dinner seeheim´s eat & meet

 

Mittwoch 06.12.2017
Start Stop Time Session DBA DEV BI InformationServices
08:00 Breakfast
09:00 10:15 1:15 Session 5 BP: SQL Azure DB & Managed Instance BK: IoT Development Full Day TM: R for Business Intelligence Freaks OE/TE/WS: SSIS vNext (Scaleout & Everest)
10:15 10:30 Break
10:30 12:00 1:30 Session 6 BP: SQL Azure DB & Managed Instance BK: IoT Development Full Day TM: R for Business Intelligence Freaks OE/TE/WS: SSIS vNext (Scaleout & Everest)
12:00 13:30 Lunch
13:30 14:45 01:15 Session 7 UR: Multi-Server Administration Hands On BK: IoT Development Full Day IF: Power BI „M“ Deep Dive für BI Pros SK: Azure Data Factory Version 2
14:45 15:00 Break
15:00 16:15 01:15 Session 8 UR: Multi-Server Administration Hands On BK: IoT Development Full Day IF: Power BI „M“ Deep Dive für BI Pros SK: Azure Data Factory Version 2
16:15 16:30 Pause & Snack im Foyer
16:30 17:30  1:00 Session 9 WD/AK: PowerShell for DBAs BK: IoT Development Full Day IF: Power BI „M“ Deep Dive für BI Pros OE/TE: Azure Data Catalog & Common Data
Services
18:00 18:30 Late Session PH: Hybride Dataplatform: Erfahrungen, Anekdoten, Wissenswertes
20:00 Dinner seeheim´s eat & meet

 

Donnerstag 07.12.2017
Start Stop Time Session DBA DEV BI InformationServices
08:00 Breakfast
09:00 10:15 1:15 Session 10 FG: SQL Server Linux & Docker TM: Power BI Custom Visual Development MR: Power BI und IoT BW: BIML for ADF & Performance Evaluation
10:15 10:30 Break
10:30 12:00 1:30 Session 11 FG: SQL Server Linux & Docker TM: Power BI Custom Visual Development MR: Power BI und IoT BW: BIML for ADF & Performance Evaluation
12:00 13:30 Lunch
13:30 14:45 01:15 Session 12 NN: Cosmos DB for DBAs VH/FG: Power Embedding GM: Azure Analysis Services CK/MT:Die Cognitiven & Bots Datafreaks
14:45 15:00 Pause & Snack im Foyer
15:00 16:15 01:15 Session 13 NN: Cosmos DB for DBAs VH/FG: Power Embedding GM: Azure Analysis Services CK/MT:Die Cognitiven & Bots Datafreaks
16:15 16:30 Closing Session
16:30 Ende

Damon wünscht viel Spaß auf dem PASSCAMP 2017

Speaker-Zuordnung
AK: Andre Kamman (MVP) IF: Imke Feldmann (MVP) PH: Patrick Heyde (MS) WS: Wolfgang Strasser (MVP)
BK: Ben Kettner (MS pTSP) MR: Markus Raatz (MS pTSP) RK: Ralph Kemperdick (MS)
BW: Ben Weissman MT: Marcel Tilly (MS Research) RS: Rob Sewell (MVP)
BP: Björn Peters (MVP) MV: Martin Vach (MS) TE: Tillmann Eitelberg (MVP)
CK: Constantin Klein (MVP) NN: Niko Neugebauer (MVP) TM: Tom Martens
CS: Christoph Seck (MS pTSP) OE: Oliver Engels (MVP & MS pTSP) UR: Uwe Ricken (MVP)
FG: Frank Geisler (MVP & MS pTSP) SD: Sascha Dittmann (MS) VH: Volker Hinz (MS)
GM: Gabi Münster (MVP) SK: Steffan Kirner (MS pTSP) WD: William Durkin (MVP)

Das ist der aktuelle (vorläufige) Schedule des PASSCamp 2017 und kann sich wirklich sehen lassen, sagenhafte 12 MVPs sind vertreten und können euch den „heißen Scheiß“ näher bringen.

Anmelden könnt Ihr Euch wie immer: http://www.sqlpasscamp.de/anmeldung.html

PS: Ich selber habe mich immer geärgert, warum es kurz vor dem PASSCamp noch immer keine vollständiger Speaker-Liste und/oder Themenliste gab… ich habe mal nachgefragt… weil man den „real hot shit“ vom PASS Summit Anfang November abwarten möchte, damit auch alle frischen Themen, Keynotes und Announcements tatsächlich auf dem PASSCamp abgedeckt werden !!!

In einem Blogpost aus 2016 habe ich schon einmal ein Video vom PASSCamp 2015 verlinkt, damit ihr einen ersten Eindruck bekommt was euch dort erwartet.

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.