SQL Server Management Studio 2016 – Check for Updates

Mit dem neuen SQL Server 2016 (derzeit verfügbar in der Preview Version CTP 3.2) kam die Möglichkeit das SQL Server Management Studio separat herunter zu laden und zu installieren. Eine der großartigen neuen Funktionen eben dieses Management Studios finden wir in der Menü-Leiste unter “Tools => Check for Updates” die Möglichkeit ihre lokalen Produkte direkt upzudaten.

Im Beitragsbild können Sie einen Screenshot zu dieser neuen und tollen Funktion erkennen, meinem lokalen SQL Server 2016 CTP 3.0 hat die Versionsnummer 13.0.700 und das SQL Management Studio bietet mir nach Aufruf der Funktion “Check for Updates” an, dass ich sowohl meine lokale Datenbank Engine als auch mein Management Studio auf eine neuere Version zu bringen.

Ich vermute mal, da es sich um meinen Azure Test-Server handelt, dass das CTP 3.2 noch nicht zur Installation in der Azure Cloud bereitsteht und man mir daher nur das letzte Patch-Level für meine aktuelle Installation anbietet. Aber natürlich könnte ich jetzt alles runterladen und komplett “manuell” installieren… (ich warte lieber auf die Automatik, so wichtig ist das auf meinem Test-Server auch nicht)

Ich hoffe Ihnen eine kleinen Hinweis auf diese neue großartige Möglichkeit des SQL Server Management Studios gezeigt zu haben, probieren Sie es doch einfach mal aus.

Download gibt es hier

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.

neues SQL Server Management Studio Preview 2016 veröffentlicht

Microsoft hat heute den Download für das neue SQL Server Management Studio (im Rahmen des neuen CTP 2.1 für SQL Server 2016) veröffentlicht.

Das neue SQL Server Management Studio kann nun auch als Lightweight-WebInstaller heruntergeladen werden und enthält auch ein neues Features => es lassen sich Updates online suchen (natürlich auch automatisch)… nur für das Management Studio, endlich eine sinnvolle Erweiterung des SSMS.

Check for Updates im SQL Server Management Studio
SSMS wird nun Online nach Updates suchen. Wenn ein Update verfügbar ist, werden Sie über einen Toast Benachrichtigung in SSMS benachrichtigt. Alternativ können Sie manuell klicken Sie auf “Tools | Nach Updates suchen …”, um zu sehen, ob Updates verfügbar sind.

Somit bietet Microsoft auch die Möglichkeit unabhängig vom ServicePack-Aktualisierungsintervall eine Aktualisierung durchzuführen und neue Features rund um SQL Server Engine und SQL Azure Databases.

Weitere neue Features im SQL Server Management Studio:

  • “Edit Top 200 Rows” wird nun für Tabellen und Ansichten im Objekt-Explorer aktiviert
  • Tabellen-Designer wird jetzt Azure SQL Database V12 aktiviert
  • Datenbank und Tabelle Eigenschaftsdialoge sind jetzt Azure SQL Database V12 aktiviert
  • Neue Option um den Prompt zum Speichern von T-SQL Dateien zu unterdrücken
  • Aktualisierter Import/Export um SQL Azure Datenbanken zu unterstützen
  • Bug Fixes um den Support bzw die Unterstützung von Azure Datenbanken weiter zu verbessern.

Original Link zum Microsoft SQL Server Blog Beitrag

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.