Warum “SQL aus Hamburg” oder “Nord DBA” ?

Eigentlich hätte ich diesen Beitrag schon vor Jahren mal schreiben sollen ;-), um die Historie bzw die Entstehungsgeschichte dieses Blogs zu beleuchten. Aber wie heißt es so schön… es ist nie zu spät.

Damals hatte ich meine ersten Initiativen und Aktivitäten mit der deutschen SQL Server Community unternommen, die ersten Veranstaltungen besucht und die ersten Kontakte geknüpft und musste leider feststellen, dass meine Kenntnis vom SQL Server auch nach mehr als 10 Jahren eher gering ausfiel. Dies gefiel mir selber nicht und ich habe mir das Ziel gesetzt mich mehr mit dem Produkt zu beschäftigen, also im Grunde genau die Geschichte warum ich in der Community aktiv bin. Zu der zeit war ich als Datenbank-Administrator beschäftigt und habe gemeinsam mit meinem Kollegen Thomas, die SQL Server unserer Kunden betreut. Thomas wusste aus anderen Bereich zum SQL Server viel und ich wusste ja auch schon viel, so haben wir uns wunderbar ergänzt. Gemeinsam wollten wir diesen Blog betreiben und über unsere täglichen Erlebnisse, Probleme oder Herausforderungen schreiben. Da wir beide – in einem größeren Team verteilt über Deutschland – aus Hamburg kamen und es um unsere Hauptaufgabe – den SQL Server – ging, war die Suche nach einem Namen relativ einfach…

Aufgrund meiner – damals noch aktiven Selbstständigkeit – war ich bereits im Besitz eines entsprechenden Webspace und die Domäne “SQL-aus-Hamburg.de” war schnell registriert. Der erste Blogbeitrag ließ auch nicht lange auf sich warten, dann wurde es etwas ruhiger 🙁
Wir hatten uns das wahrscheinlich einfacher vorgestellt, die Arbeit wurde mehr… ich kann nicht mehr genau sagen, warum wir nichts geschrieben haben… vielleicht war es oder wir damals einfach noch nicht so weit… Thomas hatte immer gute Ideen und hat mir sozusagen die Überschriften geliefert… aber leider nie selber geschrieben (soll kein Vorwurf sein!)… und dann kam alles anders… Leider ist Thomas unerwartet und plötzlich verstorben, ich musste und habe dann diesen Blog unter demselben Namen weitergeführt.

Für mich ist dieser Blog im Grunde immer noch, siehe die letzten Posts zum Azure SQL Database Refresh, nur ein Notizbuch, in dem ich meine eigenen Erfahrungen für mich selber Revue passieren lasse, um sie vielleicht irgendwann doch einmal herauszusuchen oder mich daran zu erinnern, wann ich was wie erfolgreich lösen konnte.

Warum SQL-aus-HH ???

In den sozialen Medien findet man mich entsprechend auch unter @SQL_aus_HH, für den deutschsprachigen Leser überhaupt kein Problem eine Verbindung zwischen Hamburg und HH zu ziehen… ursprünglich hatte ich auch nie mit dem Gedanken gespielt, dass ich irgendwann auch mal englischsprachige Beiträge schreibe oder sogar Vorträge auf internationalen Veranstaltungen halte… daher hier noch einmal zur Verdeutlichung für die “Ausländer”.

Hamburg ist eine Hansestadt und trägt daher auf dem deutschen KFZ-Nummernschild die Abkürzung HH für “Hansestadt Hamburg“.

Bereits im Mittelalter verdienten sich Kaufleute mit dem Fernhandel eine goldene Nase. Besonders erfolgreich war die Hanse. So nannte sich vor etwa 700 Jahren ein Bündnis aus Städten und Kaufmannsverbänden. Der Hansebund wurde geschlossen, um den Handel zwischen den Mitgliedern, den Hansestädten, zu vereinfachen. Damals erschwerten zahlreiche Zölle, verschiedene Währungen und Maßeinheiten den Fernhandel.
[…]
Letztendlich trugen nur noch Hamburg, Bremen und Lübeck offiziell den Titel einer Hansestadt. Hamburg und Bremen haben ihre hanseatische Eigenständigkeit zum Teil sogar bis heute bewahrt. Sie sind – neben Berlin – die einzigen deutschen Städte, die gleichzeitig ein eigenes Bundesland sind. Auch ihre Autokennzeichen weisen auf den mittelalterlichen Städtebund hin: HH steht für die Hansestadt Hamburg und HB für die Hansestadt Bremen.

http://stadtgeschichtchen.de/artikel/stadtgeschichte/was-ist-eine-hansestadt/

Da dieser Blog damals von zwei Personen geführt werden sollte, hatte ich mir auch Gedanken über einen Namen für meinen “persönlichen Auftritt” gemacht bzw wollte im Zusammenhang mit einem Favicon für den Blog etwas “kreativer” sein… als “Nord-DBA”… bitte fragt mich nicht nach den Gründen/Gedanken, die zu diesem Namen geführt haben… ich kann es schlicht weg nicht mehr sagen, aber seit gut 10 Jahren gibt es eben dieses Favicon als “Erkennungszeichen” für diesen Blog.

Solltet ihr noch Fragen zu der Entstehungsgeschichte meines Blogs haben… so schreibt mich einfach an.

Azure Meetup Hamburg – neuen Usergroup rund um Microsoft Azure

Azure Meetup Hamburg – neue Usergruppe in Hamburg

Auf dem SQLSaturday #555 in München wurde ich von Jan Schenk angesprochen, ob es in Hamburg bereits eine Azure Meetup Hamburg Usergroup gäbe. Microsoft (also das Community Audience Team) wäre sehr daran interessiert, in Hamburg eine solches Meetup zu etablieren. Da ich mich kurz vor dem SQLSaturday in genauso einer Gruppe angemeldet hatte (Microsoft Cloud Community Nord aka die Wolkenstürmer), konnte ich Jan die Frage mit “Ja” beantworten. Ich solle ihm mal den Link zukommen lassen…

Im Laufe der kommenden Tage hatte Jan dann wohl interne (und auch externe) Kommunikation zu dem Thema und sich die Wolkenstürmer Meetup Gruppe angeschaut. Auf jeden Fall bestand der ausdrückliche Wunsch eine neue Gruppe in Hamburg zu etablieren, also gründete ich das “Azure Meetup Hamburg”.

Mit dieser Gruppe bin ich nicht alleine, es gibt in zahlreichen deutschen Städten ebenfalls Azure Meetup Communities

Hier kann sich jeder seine Meetup Gruppe raussuchen, um sich dort mit anderen zu allem rund um Azure austauschen.

Azure Meetup Hamburg - erstes Treffen
Unser erstes Treffen findet nun am 22. Oktober um 18:00 bei Microsoft Hamburg (Gasstraße 6) statt.
Neben der ersten Kennenlernen und Austauschen, schließlich möchte ich euch alle kennenlernen und wissen was ihr so macht bzw was ihr von der Azure Meetup Hamburg Gruppe erwartet. Relevante Inhalte wird es natürlich auch geben, hierzu habe ich bereits einige Mails bzw Kontakte gehabt. Für unser erstes Treffen habe ich Malte und Sebastian gewinnen können, dem einen oder anderen sind die beiden aus der Wolkenstürmer Gruppe bekannt.

Inhalt des Vortrages wird sein

Genereller Überblick über die Azure-Plattform
     –  Was bietet Azure für Entwickler?
     –  Was für Infrastruktur-Experten?
     –  Wie setzt Microsoft intern Azure ein?
             greifbare Beispiele / Showcases
             MFA am Arbeitsplatz
             Self-Service für Mitarbeiter
             u.v.m. 

Da Jan so nett war und uns für diesen Abend bereits Pizza zu bestellen, werde ich wohl an diesem Abend nur ein Thema anbieten, da auch das Kennenlernen und Netzwerken nicht zu kurz kommen soll.

Mit Stand heute (Montag, 24. Oktober) sind wir bereits 35 Gruppenmitglieder, von denen 18 an unserem ersten Azure Meetup Hamburg teilnehmen wollen. Ich bin sehr überrascht und erfreut über diese Resonance!

Wenn ihr noch jemanden kennt, der sich für die Azure Cloud von Microsoft und all ihre umfangreichen Möglichkeiten interessiert, dann verweist ihn doch bitte auf uns und unsere Gruppe (oder auch die anderen regionalen Gruppen). Für Themenvorschläge, Optimierungsvorschläge oder Sprecher bin ich selbstverständlich immer offen und freue mich über jede Kommunikation.

Einen Link zu unserer Gruppe findet ihr rechts in der Sidebar bzw nutzt diesen hier 😉

http://www.meetup.com/de-DE/Azure-Meetup-Hamburg/