TSQL Tuesday #96: Community Menschen die meinen Weg beeinflusst haben

TSQL Tuesday #96: Menschen die meinen Weg beeinflusst haben

T-SQL Tuesday ist eine wiederkehrende Blog-Serie, die von Adam Machanic (b | t) gestartet wurde, jeden Monat ist ein Blogger Gastgeber für ein Thema rund um den SQL Server und jeder kann einen Blogbeitrag zu diesem bestimmten Thema schreiben. Diesen Monat ist Ewald Cress‏ (blog | twitter) unser Gastgeber und es geht um die Menschen, die uns in unserem Leben mit den Daten in der Community beeinflusst haben.

Ich habe lange Zeit keinen Bezug zu einer Community gehabt, in meiner Jugend war ich ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz und jetzt wieder mit „euch“ unterwegs.

Wer hat mich in den letzten Jahren beeinflusst?

Eigentlich fing alles mit dem PASSCAMP  2013 an… Ok, vielleicht schon etwas früher, als ich mich Mitte 2012 bei Twitter anmeldete und viel von einer #sqlfamily las.

Hier gilt es auf jeden Fall Brent Ozar zu erwähnen, der mich mit seinem Wissen und Blogbeiträge schon seit Jahren inspiriert und im täglichen DBA-Leben weiter bringt. Auch seine Beiträge zum Thema „Warum sollte ich einen Blog betreiben?“ zählen zu meinen immer wieder genannten Gründen. Leider habe ich ihn noch nicht persönlich treffen können, aber das kommt garantiert noch. Seine lustige Art und Weise komplizierte Dinge einem verständlich zu erklären ist einfach großartig!

Dann in 2013 war es mein Besuch beim PASSCamp und somit mein erster direkter Kontakt mit der deutschen sqlfamily aka SQLPass. Hier kann man nur die üblichen Verdächtigen aufzählen, die eigentlich immer auf solchen Veranstaltungen anwesend sind. => Oliver Engels, Tillmann Eitelberg, Kostja Klein, Niko Neugebauer und Andreas Wolter, um nur einige zu nennen… Ich fand deren Gruppendynamik genial und das ganze Miteinander… jeder kennt jeden, jeder lacht mit jedem und jeder redet mit jedem, keiner wird ausgegrenzt!

Da wollte ich mitmachen, irgendwie dazugehören… aber wie???

Henning L. @hlhr_dev Jun 2 thanks to all the speakers and specially to @sql_williamd for this great event #SQLGrillen

Also begann ich nach dieser Erfahrung mich mehr mit der PASS und deren Aktivitäten zu beschäftigen und fand unter anderem Cathrine Wilhelmsen, deren Community-Aktivitäten mich ebenfalls anspornten und aufzeigten, was ich wie anfangen muss => mehr Teilnahmen an lokalen bzw nationalen Aktivitäten der PASS. Dann kam das SQLGrillen von William Durkin und die Session von Andre Kamann über PoSh meets Ola Hallengren und das Zusammentreffen mit Andre Essing, welche mich dazu motivierte selber über meinen Schatten zu springen und als Sprecher in der PASS aufzutreten. Bei den folgenden zwei SQLSaturdays (Rheinland und München 2016) war ich dann erstmalig als Volunteer unterwegs und konnte so in die nationalen Aktivitäten der PASS Deutschland hinein schnuppern. Wie es der Zufall wollte oder das Netzwerk die Kugeln rollte, war der SQLSaturday in München der nächste Baustein in meiner „Community-Karriere“ und bescherte mir das Azure Meetup Hamburg.

In 2017 kamen dann die ersten öffentlichen Talks dazu, mal Firmenintern, mal in der PASS-RGV Hamburg, beim SQLGrillen 2017 (DANKE William) und gleich doppelt beim SQLSaturday Rheinland 2017 (Dank an Olli, Tillmann und Kostja)… all das in Verbindung mit meinen Blog- und Twitter-Aktivitäten sorgte dann dafür dass Microsoft mich mit dem MVP-Award auszeichnete.

Ich möchte auf diesem Wege also folgenden Menschen der #sqlfamily meinen Dank aussprechen:

Oliver Engels
Tillmann Eitelberg
Kostja Klein
Andre Essing
William Durkin
Andre Kamann

Ein besonderer Dank geht an Gabi Münster für die Unterstützung bei meinem ersten „großen“ öffentlichen Auftritt, im Endeffekt geht/ging es um den „Arschtritt“ um über meinen Schatten zu springen. Natürlich halfen auch viele Gespräche und Twitterkontakte mit zahlreichen anderen Community-Mitgliedern (Chrissy, Claudio, Rob, Dirk, Volker und vor allem immer wieder Conny!), um mich nun als Mitglied (zumindest der deutschen) SQLFamilie zu fühlen! VIELEN DANK! Weitere Ziele sind geplant für 2018 😉

Ein ganz besonderer Dank geht an meinen Team-Lead Thorsten Moeller, der mich immer wieder bei meinen Aktivitäten unterstützt und ein noch viel größerer Dank gilt meiner Frau, die diese Aktivitäten ebenfalls unterstützt und mir immer „den Rücken frei hält“!

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.

SQL PASS – RGV Bayern – Treffen Februar 2016

Zu diesem Regionalgruppentreffen habe ich schon mehrfach gelesen… Andre macht gute Werbung für sein Thema „SQL Server Release Management – SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof“!!! Da wäre einmal sein eigener SQL Server Blog, dann auf der SQLPASS Seite der RGV Bayern und auf Facebook. Ich würde mir selber gerne seinen Vortrag anhören, aber für zwei Stunden von Hamburg nach München zu fahren, ist gerade nicht so drin. (zumal wir Hamburger auch dem Abend Treffen haben) Daher nun hier auch meine Ankündigung für das Treffen der SQLPASS RGV Bayern.

Liebe PASS’ler und SQL Server Enthusiasten in Bayern, kurz vor der SQL Server Konferenz, ein Heimspiel. Andre hält kurz vor der SQL Server Konnferenz seinen Vortrag zum Thema SQL Server Release Management – SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof. Der Testlauf bzw. der Vortrag ist vom Schwierigkeitsgrad im Einsteiger-Level (Level 200) einzuordnen.
Unser nächstes Treffen ist am Donnerstag, den 11.02.2016 um 18:30 Uhr, bei der Microsoft Deutschland GmbH, Konrad-Zuse-Straße 1, 85716 Unterschleißheim

SQL Server Release Management – SPs, CUs und CODs, ich verstehe nur Bahnhof (Level 200)

Ein wichtiges, aber immer wieder stark vernachlässigtes Thema beim SQL Server ist das Release Management. Warum sollte ich das System auch anfassen, es könnte ja etwas schief gehen – „Never change a running system“. Es gibt jedoch viele Gründe warum ein sauberes Release Management und das updaten der Datenbankserver wichtig sind. Angefangen von Bugs die zu einem Datenverlust führen können, bis hin zu Sicherheitslücken. Service Packs und Cumulative Updates haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Keine Software ist Fehlerfrei. Damit aber nicht genug, auch die Modernisierung von Systemen gehört mit zu einem richtigen Release Management mit dazu. Diese Session erklärt, warum Updates wichtig sind und wann dieses eingespielt werden sollten. Aber auch das Thema Support-Zyklen und das Upgrade auf die eine neuere SQL Server Version werden beleuchtet.

Andre Essing
ist Senior Consultant und Trainer bei der Trivadis. Seit Version 7.0 sammelt er Erfahrungen mit dem SQL Server und hat seinen Schwerpunkt auf die Infrastruktur gelegt. Spezialisiert hat er sich hierbei auf den Bereich Mission Critical Systems sowie Hochverfügbarkeit und Security. Neben der Tätigkeit als Consultant, vermittelt Andre sein Wissen in Trainings und Coachings. Außerdem engagiert sich Andre in der Community als Chapter Leader bei der PASS in Bayern, ist als Speaker unterwegs und betreibt einen Blog unter www.andreessing.de.

Veranstaltungsort ist wie immer:
Microsoft Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Straße 1
85716 Unterschleißheim
Tel.: +49 (89) 1367 0 (Zentrale)

Anmeldungen sind erwünscht, da nur begrenzt Plätze vorhanden sind… wendet euch hierzu an die Regionalgruppe und/oder an Andre, der bestimmt auch gerne weiterhilft.

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.