24 Stunden SQL PASS Training – 24. – 25 Juni 2015

24 Hours of PASS: Growing Our Community

Die SQL PASS veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen 24 Stunden Trainings-Marathon!

Diese ständig wachsende Veranstaltung bietet auch in diesem Jahr wieder 24 einstündige Sessions rund um den SQL-Server, hierbei bietet sich neuen und auch bewährten Sprechern die Möglichkeit mittels Webcast die Community an ihrem umfangreichen Wissen teilhaben zu lassen.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder sehr interessante Sessions:

Zum Beispiel wäre da die Session von Andrey Zavadskiy (t|b) (Projekt Manager bei Ayax-Realt), er spricht am Donnerstag Morgen 8:00 über “Offline Database Development and Unit Testing with SSDT”.

Unit-Test ist ein Verfahren, das üblicherweise von Anwendungsentwicklern verwendet wird, heutzutage verwendet man es auch für die Entwicklung von Microsoft SQL Server Datenbanken. In dieser Session werden Sie lernen, wie man ein Testprojekt erstellt und mithilfe von T-SQL-Code und SQL Server-DataTools Unit-Tests schreibt.
Ebenso wird ein Blick auf die Struktur der Unit-Tests geworfen, einige SQL Server Stored Procedures und Funktionen getestet und es werden verschiedene Testbedingungen für diese definiert.

Oder Maxwell Myrick (SQLHA) spricht Donnerstag den 25. Juni 2015 morgens um 5:00 über “The Art and the Science of Designing a Mission Critical SQL Server Solution”.

Auf die Frage ein kritisches Datenbanksystem zu entwerfen, nehmen viele Menschen einfach ein "Standard"-HA-Lösung und erstellen das Solution-Design drum herum. Dies führt gewöhnlich zu einem kostspieligen und enttäuschenden Design. 
In dieser Session werden die fünf grundlegenden Archetypen für geschäftskritische Datenbank-Systeme erläutert und erklärt wie man die richtigen Features von SQL Server auswählt, um ein vernünftiges solution-Design zu implementieren. Entlang des Weges finden Sie Best Practices, Tipps und realen Welt Beratung für Funktionen wie Verfügbarkeitsgruppen, gruppierten Instanzen von SQL Server, sowie die Geschichte der einige der interessanteren und weniger häufig verwendet, Verfügbarkeitsfunktionen zu hören. Während Sie vielleicht nicht in der Lage, Ihre aktuelle Entwürfe überarbeiten sofort sein wird, was Sie lernen, damit Sie den Helden von Ihren unternehmenskritischen Einsatz.

Oder eine junge Dame, deren Namen man hier schon öfter lesen konnte… Cathrine Wilhelmsen (t|b) spricht am Donnerstag, 11:00 Uhr über “Don’t Repeat Yourself – An Introduction to Agile SSIS Development”

SSIS (SQL Server Integration Services) ist ein leistungsfähiges Werkzeug für das Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten, aber die Erstellung und Pflege einer großen Anzahl von SSIS-Pakete können sowohl mühsam und zeitaufwändig sein. Auch wenn Sie Vorlagen verwenden und die Best-Practices anwenden, müssen Sie oft die gleichen Schritte immer und immer wieder wiederholen. Umgang mit Metadaten und Schemaänderungen ist ein manueller Prozess, und es gibt keine einfachen Möglichkeiten, um neue Anforderungen in mehrere Pakete gleichzeitig zu implementieren.
Es ist Zeit, das Sie das "Do not repeat yourself-Software (DRY) Engineering Prinzip in Ihre SSIS-Projekte bringen. Zunächst lernen Sie, wie man BIML (Business Intelligence Markup Language) und BimlScript verwendet, um SSIS-Pakete aus Datenbank-Metadaten zu generieren und Änderungen in all diesen Paketen mit nur wenigen Klicks umzusetzt. Dann gehen Sie mit dem DRY-Prinzip noch einen Schritt weiter und erfahren Sie, wie alle Pakete in mehreren Projekten durch die Trennung und Wiederverwendung von gemeinsamen Code aktualisiert werden können. Sehen Sie, wie BIML ihnen helfen kann, Dinge an nur einem Tag fertigzustellen, für die Sie früher mindestens eine Woche gebraucht hätten!

Die aktuelle Timeline für die 24 hours of SQLPASS kann hier eingesehen werden:
http://www.sqlpass.org/24hours/2015/goc/Schedule.aspx

Registrieren kann man sich hier:
http://www.sqlpass.org/24hours/2015/goc/Registration.aspx

Also schnell anmelden und eine Menge Wissen aus der Community mitnehmen.

24 Hours of PASS: Growing Our Community

Björn arbeitet in Hamburg als Datenbank-Administrator und Head of Competence für MS SQL und mySQL. Er nimmt regelmäßig an den PASS Regionalgruppen Treffen in Hamburg, den Veranstaltungen der PASS wie SQLSaturday und SQLGrillen teil und er organisiert in Hamburg das Azure Meetup. Er interessiert sich neben den Themen rund um den SQL Server, Powershell und Azure für Science-Fiction, Snowboarden, Backen 😉 und Radfahren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *